Esma Leitlinien zu UCITS V – Vorgaben zu Unabhängigkeit der Verwahrstelle und Unterverwahrung

Am vergangenen Freitag hat die ESMA ihre Leitlinien zur Umsetzung der UCITS V Anforderungen an Insolvenzschutz für unterverwahrte Assets und an die Unabhängigkeit zwischen Verwahrstelle und KVG veröffentlicht. Diese greifen die Ergebnisse einer Befragung der Esma vom September auf. Für in Deutschland domizilierte OGAW wird von entscheidender Bedeutung sein, ob die an die Kommission übergebenen Leitlinien inhaltlich über die Vorgaben aus AIFM Level II oder aus dem KAGB hinausgehen. Es zeichnet sich jedoch ab, dass dies insbesondere für die Umsetzung der geforderten Unabhängigkeit der KVG von der Verwahrstelle zutreffen wird. „Esma Leitlinien zu UCITS V – Vorgaben zu Unabhängigkeit der Verwahrstelle und Unterverwahrung“ weiterlesen

UCITS V: Neue Anforderungen an die Unabhängigkeit zwischen Verwahrstelle und KVG sowie Regelungen zur Segregation von Vermögensgegenständen

Erneut ist die Fondsbranche in Europa mit einem Versuch konfrontiert, die Daumenschrauben bei Konzernzugehörigkeit von OGAW-Verwahrstelle und KVG anzuziehen. Verlockend einfach scheint die Argumentation, dass eine ausschließlich im Anlegerinteresse agierende Verwahrstelle nicht unternehmerisch mit der Verwaltungsgesellschaft verflochten sein darf. Ein Nachweis dafür, dass die Interessen der Anleger bspw. in DEKA – oder Union Fonds weniger unabhängig vertreten werden als die der Anleger eines DWS Fonds steht nach wie vor aus. Dennoch kann offensichtlich auch die Esma der Versuchung nicht widerstehen und nimmt mit einer Befragung Anlauf zur Definition neuer Anforderungen zur Vermeidung von Interessenkonflikten. Über die möglichen Auswirkungen ist man sich dabei durchaus bewusst: „UCITS V: Neue Anforderungen an die Unabhängigkeit zwischen Verwahrstelle und KVG sowie Regelungen zur Segregation von Vermögensgegenständen“ weiterlesen