OTC-Kontrahentenrisiko: Anpassung von UCITS-Vorgaben bei zentralem Clearing

Die ESMA hat vergangene Woche das Feedback zu ihren Diskussionspapier bezüglich der Auswirkungen von neuen Clearingpflichten bei OTC-Derivaten veröffentlicht und im Rahmen eines Opinion-Statements an die EU übergeben (2015/ESMA/880). Diese ist nun gefordert, die Änderungen, die die Umsetzung von EMIR im Derivatehandel mit sich bringt, in der Überarbeitung der UCITS Richtlinie entsprechend zu berücksichtigen. Wie zu erwarten war, betrifft dies die Anrechnung von OTC-Derivaten auf die Kontrahentengrenze eines UCITS (OGAW). „OTC-Kontrahentenrisiko: Anpassung von UCITS-Vorgaben bei zentralem Clearing“ weiterlesen