Answer for Was muss eine Verwahrstelle bei passiven Grenzverletzungen tun? Nach KAGB hat sie ja nur die Weisungen (=aktiv) zu prüfen?

aus dem Kommentar zum §76 (2) KAGB geht hervor, dass die Kontrolle der Anlagegrenzen (ohne Einschränkung auf die Ursache, die zu einer Verletzung führen könnte) als Bestandteil der Kontrollpflicht zu sehen ist.
Etwas anders liest sich dann aber die Komentierung zum §83 (5). Hier wird die Anlagegrenzkontrolle als Unterfall der Rechtmäßigkeitskontrolle eingeordnet und explizit auf die Prüfung der von der AIF-KVG erteilten Weisungen zur Abwicklung des Erwerbs eines Vermögensgegenstandes abgestellt. Hier würden also Marktbewegungen, Rating-Änderungen und sogar Verkäufe aussen vor bleiben!?